Warum leckt meine Katze mich ab?

Teile diesen Beitrag

Bei Menschen wenden die Fellnasen das an, was sie aus der sozialen Interaktion mit Artgenossen kennen. Daraus ergeben sich folgende Erklärungen dafür, dass deine Katze dich gerne mal abschleckt. Eine beliebte Theorie ist, dass die Katze denkt, du wärst zu doof dafür. Also übernimmt sie die Fellpflege für dich. Aber stimmt das überhaupt? Warum leckt meine Katze mich ab?

Warum leckt mich meine Katze ab: Zuneigung zeigen

Der tollste Grund, weswegen dich deine Katze ableckt, ist eigentlich echt simpel: Sie hat dich lieb! Mit deiner “Fellpflege” drückt sie aus, dass sie dich mag und für dich sorgt. Falls du die Geste zurückgeben magst, streichle sie einfach. Alternativ kannst du eine Zahnbürste etwas anfeuchten und “schleckst” sie somit zurück. Außerdem mögen manche Katzen eine sanfte Fellpflege mit einem Massagehandschuh.

Revier markieren

Zuneigung geht eng einher mit dem nächsten Grund für den beherzten Einsatz der Zunge. Weil die Katze dich so gerne mag, möchte sie dich entsprechend kennzeichnen: „Dieser Mensch gehört zu mir!“ Katzen (und Hunde) haben viel empfindlichere Nasen als wir Menschen. Beim Abschlecken hinterlassen sie nicht nur saubere und gepeelte Haut, sondern auch Duftpartikel. Diese signalisieren Artgenossen oder anderen Tieren, dass Sie zum Revier der Katze gehören. Das Abschlecken bringt also einen Besitzanspruch zum Ausdruck.

Anzeige

Es schmeckt gut?

Bei hohen Temperaturen kommen wir schnell ins Schwitzen. Da Schweiß salzig schmeckt, sind Katzen besonders daran interessiert. Auch wenn du vorher etwas leckeres gegessen hat, ist sie an den “Resten” an den Händen interessiert und möchte auch etwas probieren!

Meine Katze leckt mich ab: Macht das krank?

Natürlich fragen sich viele, ob Katzen mit dem Abschlecken Krankheiten übertragen können. Generell kannst du davon ausgehen, dass es ungefährlich ist. Aus Hygiene Gründen solltest du aber danach deine Hände waschen und die raue Katzenzunge aus deinem Gesicht fern halten.

Unabhängig davon solltest du deine Katze regelmäßig entwurmen lassen. Trifft Katzenspeichel beispielsweise auf kleine Wunden, kann es in seltenen Fällen zur “Katzenkratzkrankheit” kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert