“Es wird […] nicht über Lösungsansätze gesprochen.” Daily4climate im Interview

Teile diesen Beitrag

“Draußen brennt die Welt”, “Vier von Fünf Städten weltweit erleben Extremwetter”, “Klimawandel bedeutet für viele Menschen Leben oder Tod” – Das sind nur einige Schlagzeilen der letzten zwei Tage, die in unserem Newsfeed waren. Aber was können wir tatsächlich bewirken? Welche Lösungsansätze gibt es? Und vor allem, an wen können wir uns wenden, wenn wir unser Leben nachhaltig beeinflussen wollen? Wir haben mit Daily4climate über diese Fragen gesprochen!

Wir haben mit Daily4climate, einer der größten Nachhaltigkeitsorganisationen im deutschsprachigen Raum, gesprochen. Auf ihrem Instagram Account findest du viele Tipps, um deinen Alltag nachhaltig und grün zu gestalten. Das beste daran ist: Du kannst sie direkt anwenden und handeln!

Beschreibt bitte einmal Daily4climate, was macht ihr genau und wie sieht euer Alltag aus?

Daily4climate: Daily4climate ist dein täglicher Beitrag zum Schutz unserer Erde. Mit Daily4climate helfen wir jeden Tag immer mehr Menschen dabei ihren Alltag nachhaltiger und umweltbewusster zu leben. Wir legen hier den Fokus auf jede*n Einzelne*n. Wir alle können den Zustand unserer Erde positiv beeinflussen und je mehr Menschen wir sind, die sich dazu entscheiden, umso besser ist das Ergebnis.

Anzeige

Wie seid ihr zu dem Entschluss gekommen, euch für Nachhaltigkeit und eine bessere Umwelt zu engagieren? Wie kam der Stein ins Rollen?

Daily4climate: Uns ist aufgefallen, dass in den meisten großen Medien und in der Politik immer und immer über die Probleme der Klimakrise, nicht aber über Lösungsansätze gesprochen wird, wie jede*r Einzelne*r im Alltag etwas tun kann, um dem Klimawandel entgegenzuwirken. Da bringen wir uns ins Spiel und zeigen einfache Alltagslösungen auf, die uns allen dabei helfen, nachhaltiger und mit mehr Bewusstsein unserer Natur gegenüber, zu leben.

Gab es ein ausschlaggebendes Ereignis oder war Nachhaltigkeit schon immer ein Bestandteil eures Lebens? 

Daily4climate: Meine Großmutter hat mir von Klein auf die Liebe zur Natur gezeigt, ohne sie mir je aufzudrängen. Ähnlich ist unsere Herangehensweise bei Daily4climate. Wir zeigen nicht mit dem erhobenen Zeigefinger, sondern regen ein Bewusstsein unserer Natur und unserer Erde gegenüber auf und schaffen es so den inneren Wunsch zum Schutz unserer Erde zu wecken.

Was würdet ihr eurem jüngeren Ich empfehlen?

Daily4climate: Den Fokus mehr auf die wirklich wertvollen Dinge zu setzen. Mehr Zeit draußen in der Natur zu verbringen und einfach ein bisschen langsamer zu machen. 

Welche Erfolge könnt ihr bereits verzeichnen?

Daily4climate: Die größten Erfolge sind für uns die Nachrichten unserer Follower*innen, mit den täglichen kleinen Schritten, die sie machen und uns daran teilhaben lassen. Ansonsten sind wir natürlich unglaublich stolz auf die beiden Smart Hero Awards, die wir gleich im ersten Jahr erhalten haben. Vor allem der Publikumspreis zeigt uns, dass wir eine ungemein starke Community haben. Darauf möchten wir aufbauen.

Habt ihr einen Lieblingstipp, den ihr bspw. Schulklassen am liebsten empfehlt?

Daily4climate: Geht in die Natur, verbringt so viel Zeit wie möglich ohne Handy, PC und andere digitale Geräte. Das Leben findet draußen statt, nicht in der digitalen Welt. Findet etwas, das euch begeistert und verfolgt eure Ziele mit Freude. Achtet aufeinander und nehmt jeden Menschen so wie er ist. Wir sind alle verschieden, aber niemand ist falsch.

Anzeige

Euer Ziel ist es, dass eure Kinder und die Kinder eurer Kinder die Natur so genießen können, wie wir heute. Wo seht ihr „Daily4climate“ in 5, 7 oder 10 Jahren? 

Daily4climate: Mit Daily4climate sind wir jetzt schon eine der größten Nachhaltigkeitsorganisationen im deutschsprachigen Raum. Wir möchten, dass perspektivisch unser Logo für Miteinander, Umweltschutz und Gemeinsamkeiten steht und von jedem*r gekannt wird. Wir haben mit Daily4climate Großes vor und freuen uns auf diesen Weg.

Wie kann man euch unterstützen?

Daily4climate: Werdet ein Teil der Community, lasst uns gemeinsam etwas bewegen und mehr Sinnhaftigkeit in unser Leben bringen. Folgt uns auf Instagram und erzählt euren Freund*innen und Bekannten von Daily4climate. Lasst uns gemeinsam diese positive Bewegung nach vorne bringen und auf unsere Erde aufpassen. Und kommt gerne über Instagram oder per Mail auf uns zu. Wir lesen jede einzelne Nachricht und freuen uns auf konstruktive und interessante Gespräche und Ideen.

Dieses Interview ist ein Teil unserer neuen Interview Reihe “FuchsMutter fragt”.

3 Kommentare zu ““Es wird […] nicht über Lösungsansätze gesprochen.” Daily4climate im Interview”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert