Black Friday: Darum solltest du nichts kaufen

Teile diesen Beitrag

Die Cyber Week und der Black Friday rücken immer näher, es bietet sich definitiv an, Schnäppchen zu suchen und den Einkaufswagen vollzupacken. Aber ist das eine gute Idee? Was vermeintlich ein gutes Angebot ist, ist noch lange nicht sinnvoll. Daher findest du hier 5 Gründe, warum du am Black Friday nichts kaufen solltest.

1. Die Angebote sind nicht immer günstiger

Die Händler locken mit Preisnachlassen über 70%, klingt echt verlockend! Aber wusstest du, dass besonders vor dieser Zeit extreme Preisschwankungen festgestellt werden können? Viele Händler erhöhen die Preise besonders im Oktober und Anfang November, damit sie am Black Friday den Preis senken können.

2. Black Friday und Cyber Monday lassen Konsum in die Höhe schnellen

In einer Gesellschaft, die von Technik und Neuerungen geprägt ist, sind Angebote immer verlockend und animieren zum Kauf. Die Märkte in Deutschland sind gesättigt. Wie animiert man Menschen also dazu, mehr zu kaufen? Genau, mit unglaublichen Angeboten und vermeintlich günstigen Preisen. So gehen Händler sicher, dass du Sachen kaufst, die du unter Umständen gar nicht benötigst!

Anzeige

3. Die Rabatt Falle am Black Friday

“Kaufe 3 – Zahle 2” ist allseits bekannt in der Kosmetik- und Textilbranche. Aber auch am Black Friday animieren uns Rabatte dieser Art dazu, zu viel in den Einkaufswagen zu legen. Da wir ein angebliches Schnäppchen schießen und unser “Budget” noch nicht ausgereizt ist, haben wir das Bedürfnis, mehr zu kaufen, als wir benötigen.

4. Unfälle sind in bestimmten Regionen vorprogrammiert

Während der Rabatt Tag in Deutschland hauptsächlich online stattfindet, lockt der Einzelhandel in den USA die Kunden mit riesigen Rabatten in die Supermärkte. Das kann ganz schnell gefährlich werden! Es sind Szenen wie bei “The Purge“, in denen sich Kunden schubsen, prügeln und über den Haufen rennen, damit sie “den goldenen Schnapp” machen können.

5. Schlechtes Gewissen vorprogrammiert

Natürlich lieben wir kaufen – das soll auch niemandem aberkannt werden. Nur folgt auf das Gefühlshoch nach einer vermeintlich guten Investition häufig ein Gefühlstief – Schuldgefühle und ein schlechtes Gewissen machen sich breit. Darauf folgt oftmals der nächste Konsum, um die schlechten Gefühle zu verdrängen.

Wenn du mehr über den Black Friday erfahren magst, schau mal HIER vorbei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert