Anwendungstipps mit dem Hausmittel Essig

Teile diesen Beitrag

Essig ist wirklich ein Alleskönner. Er eignet sich nicht nur als Würzmittel in unseren Speisen, sondern lässt sich auch in Garten, Küche, Bad, dem gesamten Haushalt und für die Körperpflege einsetzen. Besonders zur Reinigung und Entfernung von Kalk ist er sehr gut geeignet; doch es gibt noch viel mehr Einsatzmöglichkeiten. Einige von ihnen stellen wir euch hier vor, in den Anwendungstipps mit dem Hausmittel Essig!

Doch bevor es losgeht, klären wir erstmal ein paar wichtige Unterschiede.

Essig, Essigessenz oder Essigreiniger – was ist der Unterschied?

Ausschlaggebend ist bei der Unterteilung unter anderem der Gehalt an Essigsäure: liegt sie zwischen 5 % und 15,5 %, spricht man von einem Essig. Bei einem Gehalt von 15,6 % bis 25 % ist es eine Essigessenz.

Anzeige

Reiner Essig wird durch Alkohol- und anschließender Essigsäuregärung gewonnen. Essigessenz erhält man durch Verdünnung: hierbei wird gereinigte Essigsäure mit Wasser verdünnt, bis der gewünschte Grad erreicht ist. Der Vorteil liegt darin, dass hierdurch ein hoher Säureanteil und eine hohe Reinheit des Produkts erreicht werden, bei dem keine Zusatzstoffe enthalten sind.

Sogenannter Essigreiniger ist im Supermarkt bei den Reinigungsmitteln zu finden. Er enthält nicht nur Essig und Wasser, sondern auch noch weitere Stoffe, die zur Reinigung und / oder Pflege beitragen sollen. Wenn du Essigreiniger kaufen möchtest, entscheide dich am besten für ein Bioprodukt, da dieses meist keine harten chemischen Inhaltsstoffe enthält, die der Umwelt schaden könnten.

Essigreiniger lässt sich fast immer pur einsetzen, während du bei Essig und Essigessenz darauf achten solltest, sie mit Wasser zu verdünnen. Ausserdem verträgt nicht jede Oberfläche die scharfe Säure, wie zum Beispiel Naturstein, Aluminium oder Marmor. Auch manche Kunststofffugen mögen die Säure nicht so gern und werden bei häufigem Kontakt porös. Bist du dir unsicher, teste deinen Reiniger vorab erstmal an einer kleinen, unauffälligen Stelle.

Diese Vorteile hat der Einsatz von Essig im Haushalt
  • er ist preiswert
  • er ist biologisch abbaubar
  • gut zur Umwelt
  • wirkt desinfizierend
  • antibakteriell
  • ist kalklösend
  • ist frei von chemischen Zusätzen

Anwendungstipps mit dem Hausmittel Essig

Mit Essig gegen Unkraut

Essigessenz ist quasi ein natürlicher Unkrautvernichter und viel verträglicher, als andere „Chemiekeulen“. Damit zwar das Unkraut verschwindet, aber du dem Boden und anderen Pflanzen keinen Schaden zufügst, sollte die Essigessenz nur mit viel Wasser verdünnt eingesetzt werden: auf 1 Teil Essig kommen 15 Teile Wasser. Diese Mischung gibst du dann zielgerichtet auf das Unkraut. Nach ein paar Tagen sollte die Pflanze vertrocknet und leicht zu entfernen sein.

Anzeige

Essig als Entroster

Metallteile, wie zum Beispiel Werkzeuge, die leicht von Rost befallen sind, lassen sich gut mit Essig oder Essigessenz behandeln. Dazu einfach einen Lappen mit etwas davon benässen und die rostige Stelle kräftig damit abreiben. Zur abschließenden Pflege die Metallteile abwaschen, trockenreiben und mit einem Lappen mit etwas Öl darauf abwischen. Das pflegt das Material und sorgt auch dafür, dass sich nicht mehr so schnell Rost bildet.

Verstopften Abfluss mit Essig reinigen

Ist mal wieder der Abfluss im Waschbecken verstopft, liegt das meist gar nicht so sehr an Haaren, sondern eher an Fett, Seifenrückständen und anderen Stoffen, die sich dort festsetzen. Das Hausmittel Essig kann diese Stoffe gut lösen, ausserdem sorgt er für einen angenehmeren Geruch. Zur Reinigung etwa 1 Tasse Essig aufkochen und in den Abfluss gießen (Vorsicht vor dem scharfen Dampf!). Nach 10 Minuten Einwirkzeit gut mit warmem Wasser nachspülen.

Essig in der Waschmaschine

Mit Essig lassen sich sehr gut Kalk und Gerüche entfernen. Beide sind oft in Waschmaschinen zu finden, neben weiteren Ablagerungen, die durch Waschmittel, Staub und Fasern entstehen. Zur Reinigung gibst du 150 ml unverdünnte Essigessenz direkt in die Waschtrommel und lässt die Maschine bei 60° C durchlaufen. Dies reinigt den kompletten Innenraum der Waschmaschine, inklusive aller Schläuche, Heizstäbe usw.

Ausserdem kannst du Essig als wunderbar als Weichspüler benutzen. Dazu einfach zu jeder Wäsche einen kleinen Schuss Essigessenz in das Weichspülerfach geben. Keine Sorge, deine Wäsche riecht anschließend nicht nach Essig, sondern einfach nur frisch und rein; und der Essig sorgt dafür, dass sich nicht so schnell Kalkablagerungen bilden.

Essig als Reinigungsmittel

Mit Essig lässt sich besonders gut putzen und Kalk entfernen. Es ist also nicht nötig, extra Entkalker zu kaufen. Um Wasserkocher oder Kaffeemaschine zu entkalken, gehst du wie folgt vor:

Mische etwa 1 Liter Wasser mit 1 Schuss Essigessenz und gib die Mischung in deinen Wasserkocher oder die Kaffeemaschine. Lass´ das ganze dann ein Mal durchlaufen und gieße die Flüssigkeit weg. Danach füllst du die Maschinen noch ein Mal mit klarem Wasser, lässt sie durchlaufen und schüttest das Wasser weg. Nun sind die Geräte wieder sauber und einsatzbereit.

Kalkflecken auf Armaturen und anderen Flächen lassen sich leicht entfernen, wenn du zu einem Liter Wasser einen Schuss Essig hinzugibst, einen Lappen darin tränkst und ihn zum Putzen benutzt. Bei hartnäckigeren Flecken oder Verkalkungen kannst du mehr Essig benutzen und die Wasser-Essig-Mischung erst einige Zeit einwirken lassen. Einen verkalkten Duschkopf kannst du abschrauben und für ca. 60 min. in einen Eimer mit der Lösung legen.

Fenster und Glasflächen werden schön streifenfrei sauber, wenn du Essig ins Putzwasser gibst. Auf 1 Liter Wasser nimmst du 5 EL Essig oder 2 EL Essigessenz.

Um Kalk und Urinstein in der Toilette zu beseitigen, gib einfach einen ordentlichen Schuss Essig oder Essigessenz direkt in die Toilette und lasse es mind. 30 Minuten einwirken. Danach gründlich nachspülen und ggf. bürsten.

Da Essig eine desinfizierende Wirkung hat, kannst du damit auch gut deine Schneidebretter und Arbeitsflächen in der Küche reinigen. Mische Essig und Wasser im Verhältnis 1:1 und wische damit die Brettchen und Arbeitsflächen ab.

Wir hoffen, unsere Anwendungstipps mit dem Hausmittel Essig konnten dir helfen und zeigen, wie vielseitig er sich im Haushalt einsetzen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert