Reisen mit dem 9-Euro-Ticket

Teile diesen Beitrag

Durch das Entlastungspaket der Bundesregierung zahlen wir mit dem 9-Euro-Ticket in den Monaten Juni, Juli und August nur 9€ für eine Monatskarte im Regionalverkehr. 3 Monate kosten also 27€. Und ja – auch bis nach Sylt! Was es damit auf sich hat, erfahrt ihr hier!

Hier sind die Fakten!

Das 9 Euro-Ticket kann bundesweit in allen Verkehrsmitteln des ÖPNV für beliebig viele Fahrten genutzt werden. Allerdings ist das Ticket nicht in Zügen des Fernverkehrs (ICE, IC und EC) und in Fernbussen gültig. Außerdem gilt auch bei Taxifahrten und generell bei On-Demand-Farten der reguläre Preis. Beachte außerdem, dass du dein Fahrrad eventuell nicht mitnehmen kannst, denn Verkehrsverbünde rechnen mit einem hohen Reiseaufkommen. Je nach Verkehrsverbund musst du für ein Fahrradticket extra zahlen.

Kinder bis 6 Jahre fahren kostenlos, während die 6- bis 14-Jährigen ein eigenes Ticket benötigen. Im Regionalverkehr ist das Zubuchen eines Sitzplatzes nicht möglich. Das liegt in erster Linie an der spontanen Nutzung der Züge und Busse. Das Ticket gilt ausschließlich für die 2. Klasse. Wenn du einen Sitzplatz in der 1. Klasse buchen möchtest, musst du den vollen Ticketpreis zahlen.

Fernreisen sind auch unproblematisch – du musst nur aufpassen!

Wenn du dennoch nicht auf eine Fernreise verzichten magst, kannst du das Ticket ganz einfach mit Fernreisetickets kombinieren. Du kannst mit Regionalbahnen und Nahverkehrsmitteln auch durch ganz Deutschland reisen. Hierzu nutzt du am besten den DB Navigator zur Planung. So kannst du sichergehen, dass du nicht doch aus Versehen eine Fernreise buchst.

Anzeige

Wo und wann bekommt man das Ticket?

Am besten kaufst du das Ticket online bei deinem örtlichen Verkehrsbund oder im DB Navigator. Aufgrund der aufwändigen Softwareprogrammierung ist es vermutlich nicht an Automaten erhältlich, weswegen ein Schalterverkauf auch möglich sein sollte. Spätestens am 1. Juni kannst du das Ticket kaufen.

Monatskarten-Abos werden ebenfalls entlastet

Wer bereits ein Semesterticket, eine Monats- oder Jahreskarte besitzt, soll finanziell ebenfalls entlastet werden. Entweder wird es Erstattungen geben, oder alternativ Gutschriften. Diese Entscheidung wird allerdings den Verkehrsbunden überlassen.

Und wie reagieren die Reisenden?

Generell lässt sich sagen, dass die Vorfreude auf das Ticket bei den meisten Reisenden und Pendelnden groß ist. Es werden Wochenendtrips geplant, man kann spontan Städte erkunden und muss sich keine Sorgen um hohe Ticketpreise machen. Die Sylter sind allerdings nicht ganz so begeistert: Sie haben Angst davor, dass die Urlaubsinsel plötzlich von Touristen überflutet (Achtung, Wortwitz) wird.

Wirst du das Ticket auch nutzen? Wo soll es hingehen? Falls du noch Tipps für Reiseziele brauchst, schau mal HIER rein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.