Urlaub: Wohnung urlaubssicher machen

Teile diesen Beitrag

Sommerzeit ist gleich Ferienzeit! Das bedeutet, viele Menschen gönnen sich einen entspannenden Urlaub und lassen die Wohnung oder das Haus für mehrere Wochen unbehütet. Viele fragen sich dann: Wie kann ich meine Wohnung urlaubssicher machen? Was muss ich vor dem Urlaub beachten? Wir haben die Antworten!

Wir haben uns intensiv mit den verschiedenen Aspekten eines urlaubssicheren Zuhauses befasst und geben dir jetzt eine große Übersicht.

Schutz vor Einbrechern

Natürlich ist ein Einbruch die größte Angst von Reisenden! Wer eine längere Zeit weg ist, sollte sich daher unbedingt Gedanken um einen Einbruchschutz machen. Hierzu kann man sich entweder von der Polizei beraten lassen oder die Angelegenheit in die eigenen Hände nehmen! Sinnvoll ist vor allem, alle Fenster und Türen richtig abzuschließen. Generell empfiehlt sich auch, Überwachungstechnik zu verwenden. Bewegungsmelder mit hellem Licht schrecken in den meisten Fällen schon ab, aber wer auf Nummer sicher gehen mag, kann sich auch mit Kameras vertraut machen. Aber aufpassen: Die Kameras müssen unter bestimmten Bedingungen platziert werden. Es darf zum Beispiel nur das eigene Gelände gefilmt werden – keine öffentlichen Räume!

Anzeige

Die Wohnung sollte nicht unbewohnt aussehen

Das Haus sollte immer bewohnt aussehen, so gibt es gar keinen Verdacht, dass du länger abwesend bist. So sollten die Rollläden weder die ganze Zeit unten noch oben sein. Hier kann ein freundlicher Nachbar oder Freunde und Familie für „Action“ sorgen. Rollläden bewegen, den Fernseher einschalten, Licht und den Briefkasten leeren. Alternativ gibt es auch die Möglichkeit, mittels Smart Home Gadgets Bewegung im Haus zu vermitteln. Neben den Rollläden empfiehlt es sich auch ab und an das Licht ein- und auszuschalten.

Tiere versorgen

Wer seine Tiere nicht mit in den Urlaub nehmen kann, sollte sich frühzeitig über Alternativen Gedanken machen. Hunde lassen sich zum Beispiel super mit in den Urlaub nehmen oder bei Verwandten unterbringen. Bei Katzen wird es oftmals schwerer – Freigänger brauchen ihre gewohnte Umgebung, Nahrung und den Auslauf, Wohnungskatzen sind ungern allein und brauchen Beschäftigung und Futter. Eine Unterbringung in einem Katzenhotel ist für die Tierchen oftmals mit großem Stress verbunden. Es ist empfehlenswert, für diese Zeit Freunde und Familie zu fragen. Idealerweise bittest du jemanden, in dieser Zeit bei dir zu wohnen – dann geht es nicht nur dem Tier gut, das Haus wird zusätzlich “bewacht”.

Pflanzen versorgen

Wer Pflanzen hat, weiß mit Sicherheit auch, dass sie manchmal ganz schön aufwändig sein können. Idealerweise lässt du auch hier jemanden kommen, der die Pflanzen gießt. Ansonsten gibt es für den Fall auch Einsätze für den Blumentopf, die automatisch wässern, wenn die Pflanze Wasser benötigt.

Küche

Damit du nach deinem Urlaub nicht mit einer Masse an üblen Gerüchen konfrontiert wirst und die Lebensmittel Beine bekommen und von selbst zum Mülleimer gehen, solltest du auch hier einige wichtige Aspekte beachten:

Üble Gerüche vorbeugen

Alle verderblichen Lebensmittel solltest du vorher Essen oder verschenken. Alle Mülleimer müssen ausgeleert und sauber sein und du solltest Spülmaschine, Waschmaschine und Trockner nach Möglichkeit offen stehen lassen.

Anzeige

Strom sparen und Elektrobrand vorbeugen

Alle Geräte, die nicht am Strom sein müssen, solltest du eventuell ganz ausschalten, beziehungsweise die Stecker aus der Steckdose nehmen. Das wären zum Beispiel Wecker, Mikrowelle, Wasserkocher, elektrische Zahnbürste und vor allem Ladekabel, die du nicht mitnimmst. Bitte NICHT den Kühlschrank oder den Gefrierschrank vom Strom nehmen, ansonsten erwartet dich eine unschöne Überraschung, wenn du wieder zurück kommst. Die Heizung kannst du im Sommer abstellen, aber bitte mache das niemals im Winter. Ansonsten frieren die Heizungsrohre ein!

Die ideale Checkliste vor dem Urlaub

  • Sind alle Türen und Fenster abgeschlossen?
  • Sieht die Wohnung bewohnt aus?
  • Welche Sicherheitsvorkehrungen sind in Betrieb?
  • Wird die Wohnung während meiner Abwesenheit betreut?
  • Nimmt jemand meine Post mit?
  • Sind alle Mülleimer geleert?
  • Sind alle verderblichen Lebensmittel gegessen oder verschenkt?
  • Wer gießt meine Pflanzen?
  • Passt jemand auf mein Haustier auf?

In diesem Sinne: Fuchsmutter.de wünscht dir einen tollen Urlaub mit ganz viel Entspannung! Wir hoffen, du hast an alles gedacht und kommst gut gelaunt wieder in die eigenen vier Wände zurück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert