5 Neujahrsvorsätze, die jeder schafft

Teile diesen Beitrag

Neujahrsvorsätze können oftmals überwältigend sein, besonders, wenn man sich einiges vornimmt. Mit dem Rauchen aufhören, keinen Alkohol mehr trinken und abnehmen sind nur wenige der zahlreichen Neujahrsvorsätze, die sich viele Menschen vornehmen. Diese Vorsätze durchzuziehen, klappt allerdings nur selten. Aber wie setzt du dir Ziele, die du auch erreichen kannst?

Neujahrsvorsätze: Klare Ziele setzen

Am einfachsten erreichst du Ziele, wenn du sie gezielt setzt. “Gesund essen” ist natürlich ein super Ziel, aber es ist nicht spezifisch genug. Daher liest du jetzt ein paar Ziele, die du mit der richtigen Umsetzung super leicht erreichen kannst. Außerdem sind Ziele, die sich positiv auf deine mentale Gesundheit auswirken, einfach super!

1. Ernährung umstellen
Nimm dir beispielsweise vor, 2 Hände voll Obst und Gemüse am Tag zu essen. Alternativ kannst du dir auch vornehmen, nur noch am Wochenende Fleisch zu essen oder du nimmst am Veganuary teil! Du kannst dir auch bestimmte Tage im Monat aussuchen, an denen du ausnahmsweise Fast Food isst und den Rest des Monats kochst du frisch und gesund.


2. Mehr trinken
Wasser trinken ist unheimlich wichtig für unseren Körper! Manche Menschen trinken nicht mal 500 ml Wasser am Tag! Besorge dir eine schöne, große Flasche, die 2 Liter Wasser hält und nimm dir vor, sie jeden Tag auszutrinken. Wenn es dir schwer fällt, Wasser zu trinken, schau mal hier vorbei!


3. Fokus auf die kleinen Dinge im Leben
“Wenn ich meinen Abschluss habe, wird alles besser.”, “Wenn ich ausgezogen bin, hat mein Leben endlich Struktur.”, “Wenn ich einen neuen Job finde, bin ich endlich erfolgreich.”… Na, kommt dir das bekannt vor? In einer Gesellschaft, die nur durch Erfolg glücklich ist und für die nichts gut genug ist, solltest du besonders Wert auf Entschleunigung setzen. Heute scheint die Sonne, das ist toll. Du hast heute geputzt, geduscht, dich rasiert und das Bett neu bezogen? Super, darauf kannst du stolz sein! Wenn du dich mehr an kleinen Dingen erfreust, macht das Leben viel mehr Spaß! Probiere es mal aus.


4. Aufschreiben, was Dich glücklich macht
Es wird wieder Zeit für ein Tagebuch! Wenn du täglich aufschreibst, was dich glücklich macht, ist es viel leichter, sich an positive Dinge zu erinnern und optimistisch zu bleiben. Nur 5 Minuten musst du am Abend dafür einplanen. Einerseits kannst du den Tag Revue passieren lassen und andererseits beschäftigst du dich mit schönen Dingen vor dem Schlafen gehen.

5. Ärzte-Check-Ups
Ein großer Teil unserer mentalen Gesundheit geht auch mit unserer physischen Gesundheit einher; und anders herum! Regelmäßige Checkups beim Hausarzt, Zahnarzt oder Frauenarzt machen immer Sinn, denn sie beugen Krankheiten vor und sparen Geld. Wenn du erst zum Zahnarzt gehst, sobald du Schmerzen hast, kann das nämlich schnell teuer werden. Also: Springe über deinen Schatten und beschäftige dich mit regelmäßigen Terminen bei allen wichtigen Ärzten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert