Lockdown als Chance: Neue Fähigkeiten entwickeln

Teile diesen Beitrag

Die Conora-Pandemie und der Lockdown zwingen uns dazu, unsere Freizeit zu Hause zu verbringen. Doch statt Trübsal zu blasen, wollen wir diese außergewöhnliche Zeit für uns nutzen, um uns weiterzuentwickeln. So kann der „Wartezustand“, in dem wir uns befinden, zu einer wahren Bereicherung werden und uns sogar einen Mehrwert für die Zukunft haben. Das ist natürlich kein Muss – niemand muss produktiv sein und sich weiterentwickeln, nur weil wir gerade viel Zeit zuhause verbringen. Macht euch also keinen Druck. Aber wenn ihr euch für das Thema Weiterentwicklung im Lockdown interessiert, lest gerne weiter!

Was möchtest du können?

Gibt es etwas, das ihr eigentlich schon immer lernen wolltet, aber es immer wieder aufgeschoben habt, euch nie ernsthaft darum bemüht habt? Jetzt ist die Gelegenheit – ob es etwas Physisches ist, wie Jonglieren oder einen Handstand können oder etwas Mentales, wie eine neue Sprache erlernen. Wir haben das Glück, in einer Zeit zu leben, in der man fast unbegrenzten Zugang zu Wissen hat. Schaut euch Tutorials auf Youtube an oder ladet euch eine entsprechende App herunter. Viele gibt es sogar kostenlos.

Ihr seid noch unsicher, was ihr erlernen wollt? Zur Inspiration haben wir euch einige Fähigkeiten aufgelistet, welche ihr von zuhause aus lernen könnt. Diese haben wir in die Kategorien Körperlich, Künstlerisch und Geistig eingeteilt, wobei die Grenzen natürlich fließend sind.

Anzeige

Weiterentwicklung – das könnt ihr im Lockdown lernen:

Körperlich:

  • Kopfstand
  • Tanzen /eine Choreografie
  • Jonglieren
  • Spagat
  • Yoga
  • Balancieren
  • Planking
  • Skateboard fahren
  • Kickboxen
  • Selbstverteidigung

Künstlerisch / handwerklich:

  • Fotografieren
  • Malen und Zeichnen
  • Töpfern
  • Stricken
  • Ein Instrument
  • Makramee
  • Kochen
  • Handlettering
  • Nähen
  • Komplexe Programme, z. B. Photoshop
  • Beatboxen

Geistig:

  • Eine neue Sprache
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Meditation
  • Programmieren
  • Zauberwürfel lösen
  • Schreiben / Dichten
  • Schach spielen
  • Wissen aneignen zu einem beliebigen Thema, das euch interessiert (z. B. Ernährung, Nachhaltigkeit, Psychologie, Philosophie, Geographie, Politik, fremde Kulturen, Geschichte und und und)

Zeit im Lockdown sinnvoll nutzen

Natürlich gibt es noch viel mehr Dinge, die man erlernen kann. Unsere Liste soll lediglich als Inspiration dienen, um die Fantasie anzuregen.

Wer weiß, wie ihr aus dieser Krise herausgeht – vielleicht als jonglierender Beatboxer, der beim nächstmöglichen Familientreffen alle mit seinen neuen Kochkünsten beeindruckt? Oder als Gitarre spielende Hobby-Programmiererin, die auf der After-Corona-Party einen geschmeidigen Moonwalk hinlegt? Ihr entscheidet, welche Fähigkeiten ihr erlernen wollt und wie ihr die Lockdown-Zeit für euch nutzt. Das Wichtigste ist nach wie vor: Bleibt zuhause, sicher und gesund! 

Anzeige

Welche Fähigkeiten würdet ihr gerne erlernen? Verratet es uns doch in der Kommentarspalte.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.