Aus alt mach neu – tolle Upcycling-Ideen für Klamotten

Klamotten Upcycling ideen
Teile diesen Beitrag

Die besten DIY-Tipps für alte Kleidung

Der Upcycling Trend macht nicht nur Spaß und lässt uns kreativ werden, er ist auch super nachhaltig, da wir weniger wegschmeißen und dadurch weniger neu kaufen. Lasst und gemeinsam gegen die Wegwerf-Mentalität ankämpfen, indem wir bei uns selbst beginnen und unsere ausrangierten Gegenstände neu verwerten und verbessern – eben upcyclen.

Am häufigsten sind wahrscheinlich Klamotten betroffen. Heutzutage wird Kleidung sehr billig verkauft und genauso schnell wieder ausgetauscht. Ob ein Teil einen Fleck hat, aus der Mode ist oder einfach nicht mehr dem eigenen Geschmack entspricht – das sind noch lange keine guten Gründe. Mit unseren Upcycling-Ideen verleiht ihr euren alten Klamotten ein neues Leben. Lasst euch inspieren!

Upcycling-Idee: Klamotten färben

Anzeige

Wusstet ihr, dass ihr eure Klamotten ganz einfach zu Hause färben könnt? Die Farben dazu erhaltet ihr in der Drogerie. Euer weißes T-Shirt hat einen Fleck, der nicht mehr rausgeht? Dann färbt es doch einfach um, sodass er nicht mehr zu sehen ist. Diesen Trick könnt ihr aber auch anwenden, wenn euch die Farbe nicht mehr gefällt oder ihr ein außergewöhnliches Muster bevorzugt. Der Batik-Look ist gerade wieder voll im Trend. Peppt eure langweiligen, einfarbigen Teile doch einfach auf. Das könnt ihr entweder mit einer dunkleren Farbe machen, oder (bei dunklen Klamotten) mit einem Bleichmittel. Und schon habt ihr ein ganz neues (altes) It-Piece geschaffen. Bitte beachtet dabei, dass sich synthetische Stoffe eher schlecht färben lassen. Diese idee eignet sich also am besten für Kleidung aus Baumwolle.

Ihr wollt die Klamotten nicht komplett färben? Mit Stoffmalstiften könnt ihr auch einzelne Akzente setzen und eventuelle Flecken kaschieren.

Upcycling-Idee: Klamotten besticken

Dieser Upcycling-Trick eignet sich sowohl für Flecken auf Klamotten als auch für Kleidung, die euch zu langweilig geworden ist oder Löcher hat. Nehmt euch eine Nadel und ein Stick-Garn und kreiert tolle Muster. Das können z. B. Blumen sein oder Stickereien mit Schriftzügen. Das benötigt zugegebenermaßen etwas Übung, aber wenn man es einmal raushat, sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Bei größeren Löchern könnt ihr auch eure Eigenen „Patches“ also Aufnäher kreieren. Dazu nehmt ihr ein anderes hübsches Stück Stoff und näht es einfach über das Loch in der Kleidung. Natürlich könnt ihr auch dieses Stück vorher so besticken, dass es eurem Geschmack entspricht.

Upcycling Idee: Klamotten schneidern

Ihr braucht nicht unbedingt in eine Änderungsschneiderei gehen, um eure Klamotten etwas anzupassen. Diesen Upcycling-Trick ist ideal, wenn euch der Schnitt nicht mehr gefällt oder wenn das Teil beschädigt ist, z. B. Löcher hat.

Ein langes T-Shirt oder locker sitzendes Kleid lässt sich so ganz einfach zu einem Crop-Top machen, indem ihr den unteren Rand bis zur Bauchnabenhöhe abschneidet. Wenn ihr den Edgy-Look bevorzugt, könnt ihr es einfach dabei belassen. Wenn ihr lieber einen ordentlichen Saum haben wollt, dann schneidet etwas weniger ab und legt den Rand um, den ihr dann so festnäht, dass die Naht von außen sauber aussieht. Dafür benötigt man keine besonderen Nähkünste und es gibt massenhaft Tutorials im Internet, die uns eine Schritt-für-Schritt-Anleitung geben. Eine lange Hose lässt sich so auch zu einer kurzen Hose machen.

Wenn eure Jeans einen Riss hat, dann bietet es sich an, noch ein paar weitere Schnitte vorzunehmen, um eine Jeans im Used-Look zu kreieren.

Wenn ihr hässliche Schweißflecken bzw. Deoflecken auf einem weißen T-Shirt habt, dann macht doch schnell ein Tanktop daraus, indem ihr die Ärmel abschneidet. Oder ihr probiert einfach unsere Tipps aus, wie man die Flecken mit Hausmitteln entfernt – diese findet ihr in unserem Artikel „Schweißflecken entfernen“.

Upcycling-Idee: Neue Anwendungen finden

Wenn ihr das Teil wirklich nicht mehr tragen wollt und keine Umgestaltung es retten kann, dann nutzt doch den Stoff, um etwas Neues zu kreieren. Aus alten T-Shirts lassen sich z. B. Kissenhüllen nähen. Oder ihr verwendet die Stellen, die noch gut in Schuss sind, um daraus Patches für andere Kleider auszuschneiden. Aus einer Jeans kann sogar eine Handtasche werden. Oder ihr beklebt mit einem hübschen Stoff eurer Kleidung einen alten Blumentopf oder Aufbewahrungsboxen, um eure Wohnung zu verschönern. Falls nichts mehr hilft, könnt ihr die Teile einfach zum Putzlappen umfunktionieren.

2 Kommentare zu “Aus alt mach neu – tolle Upcycling-Ideen für Klamotten”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.