Stromausfall Notfallpaket: Diese Dinge brauchst du

Teile diesen Beitrag

Ein Stromausfall ist keine Seltenheit. Oftmals dauert er nur wenige Sekunden bis Minuten und es fällt uns gar nicht auf. Das einzige Indiz ist eventuell die falsche Zeit auf der Mikrowelle oder der Wecker, der verrückt spielt. Wenn ein Stromausfall tatsächlich mal länger dauert oder gerade zu einer ungünstigen Zeit kommt, ist ein “Stromausfall Notfallpaket” immer sinnvoll.

Für Licht sorgen und Ursache finden

Du solltest eine Taschenlampe immer griffbereit haben, alternativ kannst du auch einfach die Smartphone Funktion nutzen. Wenn du einen Überblick über den Raum hast, ist das Verletzungsrisiko geringer. Wenn nur deine Wohnung vom Stromausfall betroffen ist, liegt es vermutlich an einem, deiner elektrischen Geräte. Gehe zu deinem Sicherungskasten und suche die Sicherung, die betroffen ist. Das kannst du tun, indem du jede Sicherung wieder einschaltest. Sollte eine nicht funktionieren, hast du den Raum gefunden, in dem der Übeltäter steht. In diesem Fall solltest du alle Geräte vom Netz nehmen und nach und nach checken, welches Gerät den Stromausfall verursacht hat. Im Anschluss bittest du eine Elektro-Firma, deine Geräte zu prüfen.

Großflächiger Stromausfall – Was tun?

Wenn die Ursache des Stromausfalls nicht in deiner Wohnung steht, solltest du deine Umgebung überprüfen. Zur späteren Stunde reicht ein Blick aus dem Fenster: Ist das Licht meiner Nachbarn an? Ist die Straße dunkel?

Anzeige

Falls es hell ist, frage bei deinen Nachbarn nach, recherchiere in Facebook Gruppen oder schaue ebenfalls in den Sicherungskasten. Sind alle Sicherungen noch an, liegt es nicht an dir.

Sicherheit ist das A und O

Ganz wichtig: Niemals in Panik verfallen! Der Strom wird irgendwann wieder kommen, du brauchst keine Angst haben. Achte bitte darauf, dass du bei einem großen Stromausfall nicht mehr ins Auto steigst, wenn es nicht sein muss. Auch Ampelanlagen können betroffen sein. Wenn der Verkehr nicht geordnet ist, können schnell Unfälle passieren. Falls du doch raus musst: Fahre besonders vorsichtig und vorausschauend! Elektrogeräte, die du nicht benötigst, solltest du vom Strom trennen. Sobald der Strom wieder da ist und alle Geräte auf einmal Strom ziehen, kann es zu einer Überlastung kommen, was nicht gut für die Geräte ist. Um zu checken, dass der Strom wieder da ist, kannst du eine kleine Lampe eingeschaltet lassen. Ist der Strom wieder da, geht die Lampe direkt an.

Batteriebetriebene Geräte müssen stromsparend verwendet werden. Dein Handyakku sollte nicht für Spiele verbracht werden, sondern nur für wichtige Dinge wie die Verwendung der Taschenlampe oder das Lesen der aktuellen Nachrichten.

Außerdem solltest du gefährliche Geräte sofort ausschalten. Dazu gehören unter anderem Werkzeuge, wie zum Beispiel Sägen, oder der Herd in der Küche. Sobald der Strom wieder geht und das Gerät noch eingeschaltet ist, wird es definitiv wieder starten.

Wenn der Stromausfall länger dauert…

Hat der Stromausfall ein paar Stunden gedauert, solltest du verderbliche Lebensmittel überprüfen. Den Kühlschrank solltest du bei anhaltendem Stromausfall allerdings nicht öffnen, da sonst die Kälte austritt. Je besser die Energieeffizienzklasse und je neuer der Kühlschrank ist, desto länger halten auch die Lebensmittel.

Anzeige

Falls deine Gas Geräte nicht mehr funktionieren, solltest du auf keinen Fall selbst versuchen, sie wieder in Gang zu bringen. Dazu zählen zum Beispiel Herd und Heizung. Kläre das besser mit der zuständigen Firma ab. Im schlimmsten Fall kannst du dir eine Kohlenmonoxid Vergiftung zuziehen.

Besonders wichtig ist außerdem ein Stromausfall Notfallpaket, mit dem du für alle Eventualitäten gewappnet bist. Was alles dazugehört, erfährst du jetzt!

Stromausfall Notfallpaket: Das brauchst du alles

  • Besorge ausreichend Batterien und Akkus für batteriebetriebene Geräte
  • Halte eine aufgeladene Powerbank für Handy und Laptop bereit
  • Kaufe genügend Kerzen und Feuerzeuge
  • Halte deine Vorratskammer immer aktuell und besorge haltbare Lebensmittel
  • Investiere in einen Camping-Kocher
  • Speichere Notfallnummern in deinem Handy oder lege einen Zettel an eine leicht zugängliche Stelle

Damit du nicht alles in der Wohnung oder im Haus suchen musst, stelle alle wichtigen Dinge an einen Ort. So vermeidest du Unfälle und verschwendest keine Zeit.

Und zu guter letzt – hier findest du ein paar sinnvolle Tipps, die dir bei einem sinnvollen Vorrat helfen und beim Strom sparen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert