5 Tipps: Heizung aus – Was tun?!

Teile diesen Beitrag

Wem es schon vor der kalten Jahreszeit graut überlegt sich bestimmt aktuell Alternativen, um die Wohnung zu wärmen, wenn die Heizung ausfällt. Die Sorge ist auch berechtigt: Besonders in den kalten Monaten fallen viele Heizungen aus, unabhängig von der Gaskrise. Wir geben dir jetzt Tipps zum Heizen ohne Heizung

Heizstrahler/Heizlüfter

Vermutlich für viele Menschen aktuell die einzig sinnvolle Alternative: Heizlüfter und Heizstrahler. Allerdings bringt das eine Problematik mit sich. Während der Heizstrahler weniger Energie verbraucht, als der Heizlüfter, ziehen beide unheimlich viel Strom. Wenn viele Menschen auf die Idee kommen, in jedem Raum Heizlüfter aufzustellen, kann es ganz schnell zu einer Netzüberlastung kommen.

Zieh dich warm an!

Natürlich sprechen wir nicht von einem Schneeanzug im Wohnzimmer, aber vielleicht ziehst du dich erst mal ein bisschen wärmer an, bevor du in Panik verfällst. Kuschelsocken und einer warmen Strickjacke ist es ohnehin viel bequemer auf der Couch!

Anzeige

Gut isolieren

Zugegeben, das ist nicht die stilvollste Variante, aber mit ein paar wenigen Tricks ist die Wohnung schon besser isoliert und du „heizt nicht das ganze Dorf“. Mit reflektierenden Metallplatten an der Wand hältst du die Kälte draußen. Um die Fenster zu isolieren, überprüfe alle Dichtungen und besorge gegebenenfalls neue Dichtgummis. Das kannst du machen, indem du ein Blatt Papier zwischen Fenster und Rahmen einklemmst, das Fenster verschließt und es dann rausziehst. Lässt es sich leicht rausziehen, sind deine Fenster nicht dicht. Durch ausgelegte Korkplatten bleibt es angenehm Warm auf dem Boden.

Küche mit Backofen heizen

Den Backofen als alleinige Heizalternative ist nicht wirklich nachhaltig und verbraucht sehr viel Energie. Daher möchten wir das in der Form gar nicht empfehlen.

Wenn du gerade sowieso in der Küche den Backofen benutzt hast, kannst du die Restwärme nutzen, um deine Wohnung zu heizen. Öffne dazu einfach die Backofentür, nachdem du den Ofen ausgeschaltet hast. Die Restwärme verteilt sich im Zimmer und wird so sinnvoll genutzt.

Richtig heizen

Generell gibt es einige Tipps, um richtig zu heizen. Wusstest du auch, dass das richtige Lüften ein großer Teil davon ist? Schau unbedingt mal in unsere Blogartikel rein:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.