Alte Handtücher weiterverwenden – 5 einfache DIY-Ideen

Alte Handtücher
Teile diesen Beitrag

Handtücher halten vielen Strapazen stand. Doch sobald sie löchrig sind, ausbleichen und an Flauschigkeit verlieren, wollen wir sie gerne ersetzen. Und dann? Was macht ihr mit alten, abgenutzten Handtüchern? Eines steht fest: Zum Wegschmeißen sind sie viel zu schade. Denn es gibt viele nachhaltige Möglichkeiten, sie weiter zu verwenden. Wir haben 5 tolle DIY-Ideen für alte Handtücher gefunden.

Zugluftstopper aus alten Handtüchern

Wenn ihr ein großes Handtuch zusammenrollt, entsteht automatisch eine schlauchige Form. Diese ist ideal, um sie als Zugluftstopper bei nicht ganz luftdichten Türen zu verwenden! Dazu fixiert ihr die enden oder schnürt sie so zusammen, dass das Handtuch diese Form beibehält. Wer dabei Wert auf Ästhetik legt, kann sie zusätzlich in einen dekorativen Stoff einnähen, sodass das Handtuch als Füllmaterial dient. 

Anzeige

Nachhaltige Wattepads selbermachen

Jedes Jahr landen tonnenweise Einweg-Wattepads im Müll. Meistens werden sie zum Abschminken genutzt. Daher ist es viel nachhaltiger, waschbare Abschminkpads zu verwenden. Das muss gar nicht teuer sein – nehmt dazu einfach ein altes Handtuch und scheidet so viele Kreise wie möglich aus. Die Größe könnt ihr natürlich selbst bestimmen. Nun legt ihr jeweils zwei kreisförmige Stücke übereinander und näht sie rundherum zusammen, sodass ein zweilagiges Handtuch-Wattepad entsteht. Die genutzten Pads könnt ihr nach jeder Nutzung sammeln und beim nächsten Waschgang einfach mitwaschen. Am besten bei 60 Grad, sodass sie wieder hygienisch rein werden.

Lätzchen nähen

Ein Tipp für die Eltern unter euch: Aus einem Handtuch lassen sich mehrere kleine Lätzchen herstellen. Dabei kann am dickeren Rand eines Handtuchs entlang geschnitten werden, sodass dieser später das Bändchen vom Lätzchen bildet. Falls euch die Fransen an den Rändern des Lätzchens nicht stören, sind nicht einmal Nähkünste erforderlich. Für die ganz Pragmatischen unter euch: Ein einfaches Loch für den Kopf in der Mitte des Handtuchs tut es auch!

Putzlappen selbermachen

Obwohl Putzlappen zum mehrmaligen Verwenden gedacht sind und immer wieder gewaschen werden können, sind sie manchmal so sehr verschmutzt, dass man sie nur noch in die Tonne hauen kann. Dann ist es umso nachhaltiger, wenn die besagten Putzlappen bereits recycelt sind und nicht extra für diesen Zweck angeschafft wurden. Nehmt ein altes Handtuch und schneidet den Stoff in putzlappengroße Stücke. Wer möchte, kann die fransigen Ränder noch einmal zusammennähen. Um einen dickeren Putzlappen zu erhalten, schneidet zwei gleichgroße Stücke einfach ringsum zusammen.

Alte Handtücher als Polster und Unterlage nutzen

Handtücher sind weich und polstern, unabhängig von ihrem Zustand und ihrem Alter. Das können wir uns zunutze machen, indem wir sie nach dem Aussortieren als Polster in allen Lebenslagen weiterverwenden. Ob Als Polsterung beim Einpacken von zerbrechlichen Objekten oder als Knieunterlage bei der Gartenarbeit – ein ausrangiertes Handtuch kann so einen ganz neuen Zweck erfüllen, ohne dass wir fürchten müssen, es zu verschmutzen.

Dies sind nur ein paar Upcycling-Ideen für eure aussortieren Handtücher. Habt ihr weitere Ideen, wie man alte Handtücher weiterverwenden kann? Nutzt gerne die Kommentarspalte, um eure eigenen Tipps mit uns zu teilen.

Kommentare anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.