Beschlagene Autoscheiben: Das hilft!

Teile diesen Beitrag

Neben eisigen Temperaturen, rieselndem Schnee und glatten Straßen gibt es in der kalten Jahreszeit vor allem eines: beschlagene Autoscheiben. Aber wie wird man sie los? Welche Temperatur ist für beschlagene Autoscheiben die beste? Muss ich die Klimaanlage einschalten? Wie kann ich beschlagene Autoscheiben vorbeugen?

Mit beschlagenen Autoscheiben müssen sich viele Autofahrer herumschlagen.

Tipps, wie du die Scheiben einfach und schnell frei bekommen:

  • Gebläse und Heizung auf höchste Stufe
  • Klimaanlage anschalten, das entzieht Feuchtigkeit
  • Saubere Fenster beschlagen weniger

Es ist unheimlich ärgerlich, wenn du ins Auto steigst und direkt losfahren willst, aber die Scheiben von jetzt auf gleich beschlagen. Viele Autofahrer machen den selben Fehler: Sie fahren los und hoffen, dass die Scheibe bald frei wird. Das ist nicht nur gefährlich, sondern auch strafbar!

Anzeige

Beschlagene Autoscheiben: Das hilft!

  1. Stelle die Heizung auf die wärmste und die Lüftung auf die höchste Stufe. Dadurch wird die Luft getrocknet. Der starke Luftstrom wirkt ähnlich wie ein Fön. Luft und Heizung sollten dabei ausschließlich und direkt nach oben auf die Frontscheibe gerichtet sein.
  2. Umluft oder Frischluft? Generell ist von Umluft abzuraten, weil sie die bestehende feuchte Luft im Auto einfach nur weiter verteilt. Es macht anfangs auch Sinn, ein Fenster zu öffnen um den Luftaustausch zu fördern. Bei Regen und Nebel solltest du jedoch davon absehen.
  3. Die Klimaanlage zieht zudem auch Feuchtigkeit aus der Luft.
  4. Sind die Scheiben stark beschlagen, kannst du sie auch erst mit einem sauberen Tuch oder Schwamm getrocknet werden. Wichtig: Feuchtigkeit setzt sich auf sauberen Scheiben weniger ab. Aber Achtung vor Schlieren auf der Scheibe!

Feuchtigkeit im Auto vorbeugen

Nasse Fußmatten: herausnehmen und trocknen lassen. Außerdem solltest du in den kalten Monaten am besten Fußmatten aus Gummi benutzen.

Lange nicht gelüftet: Drehe die Heizung stark auf, schalte die Klimaanlage an. Dadurch wird die Feuchtigkeit aus der Luft entzogen und nach draußen geleitet. Das funktioniert aber nur bei einer Außentemperatur von minimal 6 Grad.

Schmutz und Blätter entfernen: Zwischen Motorhaube und Windschutzscheibe sammeln sich im Herbst und Winter viele Blätter und vor allem Schmutz. Das solltest du regelmäßig entfernen, sonst könnte der Regenwasser Ablauf der Heizung verstopft werden. 

Und generell gilt: Winterzeit ist Couchzeit. Wenn du also nicht zwangsläufig mit dem Auto fort musst, kuschle dich einfach gemütlich auf die Couch und schaue ein paar gute Filme und Serien!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert