Kochen und Backen ohne Waage – Menge einfach messen

ohne waage backen
Teile diesen Beitrag

Zutaten wiegen ohne Waage

Manchmal hat man keine Waage zur Hand oder man möchte einfach nur Zeit sparen und verzichtet daher auf das Abwiegen der Zutaten. Beim Kochen ist das in den meisten Fällen kein Problem, denn wir können zwischendurch abschmecken und die verschiedenen Zutaten einfach „nach Gefühl“ zusammenfügen. Beim Backen sieht das schon anders aus! Denn häufig sehen und schmecken wir erst nach dem Fertigbacken, ob das Resultat gelungen ist. Und schon merken wir: Bei einigen Rezepten entscheiden ein paar Gramm mehr oder weniger eben doch über das Gelingen der Speise.

Was tun wir also, wenn wir ohne Waage backen oder kochen wollen?


Abmessen statt abwiegen – jede Zutat hat ihr eigenes Gewicht pro Tasse

In den USA werden Mengenangaben traditionell in „Cups“ also „Tassen“ angegeben. Während das hierzulande oft für Verwunderung sorgt, ist diese Methode für viele eine große Erleichterung in der Küche. Besonders praktisch ist diese Methode, um ohne Waage zu kochen. Da die zugehörigen „Cups“ in unseren Küchen nicht so geläufig sind, müssen wir eben improvisieren und andere Behälter nutzen. Das funktioniert aber tatsächlich genauso gut. Wichtig ist dabei nur, die Grammzahl der Zutat auf das Volumen, das wir wählen, zu kennen.

Backen ohne Waage – Tassen umrechnen (ml in g)

Das Knifflige an der Sache ist: 100 ml sind nicht gleich 100 g! 100 ml Haferflocken wiegen zum Beispiel weniger als 100 ml Zucker. Da Rezepte aber meistens in Gramm angegeben sind, müssen wir also ein bisschen umrechnen. Doch mit ein wenig Übung und einer Liste mit den entsprechenden Angaben könnt ihr diese Methode ganz einfach zu Hause für euch nutzen – ganz ohne Waage.

Wiegen ohne Waage – Gewicht vs. Menge

Schnappt euch eine kleine Tasse von 150 ml oder einen Messbecher. Nutzt nun unsere Liste (unten) um das Volumen eurer Zutat in Gramm zu erfahren. Online findet ihr noch viele weitere umgerechnete Zutaten. Doch idealerweise nehmt ihr euch mal die Zeit, die von euch oft verwendeten Zutaten alle abzumessen und direkt zu wiegen, um im Anschluss die Werte zu notieren. Dann wisst ihr immer, wie viel Gramm die 150 ml sind. Es lohnt sich, denn danach werdet ihr die Waage kaum noch brauchen!

Beliebte Zutaten – 150 Milliliter in Gramm umgerechnet

1 Tasse Mehl = 100 g

1 Tasse Zucker = 130 g

1 Tasse Salz = 190 g

1 Tasse Reis = 130 g

1 Tasse Öl = 135 g

1 Tasse Wasser, Milch oder Saft = 150 g

1 Tasse Haferflocken = 50 g

1 Tasse Puderzucker = 80 g

Tipp: Zutaten lassen sich auch in „Esslöffel“ oder „Teelöffel“ abmessen. Wenn ihr das zugehörige Gewicht kennt, lassen sich somit geringere Mengen der Zutaten sehr präzise und ohne Waage in Gramm berechnen.

Kommentare anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.