Kichererbsen-Omelette: lecker, gesund, vegan

Teile diesen Beitrag

Dass Hülsenfrüchte wahre Superfoods sind, kannst du in diesem Beitrag nachlesen. Außerdem sind sie günstig und sättigend. So bekommst du für wenig Geld eine tolle Mahlzeit, die lecker, gesund und vegan ist: in diesem Falle das Kichererbsen-Omelette. Speichere dir dieses Rezept unbedingt ab, denn es ist nicht nur lecker, du kannst es auch sehr vielseitig zubereiten und mit verschiedenen Zutaten füllen. Am besten natürlich mit allem, was gerade Saison hat. Als Füllung eignen sich zum Beispiel frischer Spargel, Pilze, Kräuter oder buntes Sommergemüse.

Kichererbsen statt Eier

Da das Kichererbsen-Omelette vegan ist, kommen natürlich keine tierischen Produkte darin vor. Statt den herzhaften Fladen aus Eiern zuzubereiten, kommt hier Kichererbsenmehl zum Einsatz. Dies punktet mit leckerem Geschmack, guter Bindung, einer leichten Knusprigkeit, gesunden Inhaltsstoffen und steht den Eiern auch in Sachen Proteinen in nichts nach.

Zum Vergleich:

Anzeige
  • ein Omelette aus 3 Eiern hat ca. 25 g Protein
  • 100 g Kichererbsenmehl haben 22 g Protein

Die richtige Bindung erhält das Omelette durch Flohsamenschalen. Dies sind die Schalen eines Wegerichgewächses. Sie sind sehr gesund, enthalten viele Ballaststoffe und haben die Eigenschaft, zu quellen. Das ist nicht nur gut für unseren Darm, sondern kann bei vielen Gerichten eben zur Bindung genutzt werden.

Kichererbsen-Omelette: so bereitest du es zu

Die Zubereitung ist ganz einfach. Lege dir alle Zutaten parat und los geht’s.

Für 1 Omelette brauchst du

  • 80 g Kichererbsenmehl
  • 200 ml Wasser
  • 1 gestrichener EL Flohsamenschalen
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Curry- und / oder Kurkumapulver für die gelbe Farbe
Zubereitung

Gib alle Zutaten in eine kleine Schüssel und verrühre sie mit dem Schneebesen. Lasse den Teig ca. 10 min. stehen, damit die Flohsamenschalen quellen können. Rühre den Teig dann noch mal mit dem Schneebesen durch und gib evtl. noch etwas Wasser dazu, sollte er dir zu fest erscheinen.

Erwärme etwas Öl in einer mittelgroßen Pfanne und gib den Teig hinein. Streiche ihn ggf. mit einem Löffel etwas glatt, so dass er überall gleichmäßig dick ist. Backe das Kichererbsen-Omelette auf mittlerer Stufe ein paar Minuten von jeder Seite.

Anzeige

Kichererbsen-Omelette

Kichererbsen-Omelette

Britta
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 5 Min.
Portionen 1

Zutaten
  

  • 80 g Kichererbsenmehl
  • 200 ml Wasser
  • 1 EL (gestrichen) Flohsamenschalen
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Curry- und / oder Kurkumapulver für die gelbe Farbe

Anleitungen
 

  • Gib alle Zutaten in eine kleine Schüssel und verrühre sie mit dem Schneebesen. Lasse den Teig ca. 10 min. stehen, damit die Flohsamenschalen quellen können. Rühre den Teig dann noch mal mit dem Schneebesen durch und gib evtl. noch etwas Wasser dazu, sollte er dir zu fest erscheinen.
  • Erwärme etwas Öl in einer mittelgroßen Pfanne und gib den Teig hinein. Streiche ihn ggf. mit einem Löffel etwas glatt, so dass er überall gleichmäßig dick ist. Backe das Kichererbsen-Omelette auf mittlerer Stufe ein paar Minuten von jeder Seite.
Keyword Frühstück, Hülsenfrüchte, kichererbsen, omelette, Pflanzlich, Vegan

Ein Kommentar zu “Kichererbsen-Omelette: lecker, gesund, vegan”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating