Spargel aus dem Ofen – einfach, lecker, unkompliziert

Teile diesen Beitrag

Die Spargelzeit ist in vollem Gange. Bist du auch ein Fan des leckeren Frühlingsgemüses? Wenn ja, kennst du ihn bestimmt vor allem klassisch zubereitet, nämlich in Wasser gekocht. Spargel lässt sich aber auch im Ofen zubereiten. Das geht nicht nur ganz einfach und unkompliziert, es bringt auch ein tolles Aroma mit sich und kitzelt quasi den Spargelgeschmack erst so richtig heraus. Wie du Spargel aus dem Ofen zubereitest, erfährst du in diesem Beitrag.

Zunächst aber ein paar spannende Fakten über Spargel:

  • Der Unterschied zwischen weißem und grünem Spargel liegt im Anbau: während der weiße unter der Erde wächst und gestochen wird, sobald sein Kopf aus der Erde herausschaut, wächst der grüne oberirdisch. Dadurch bildet er bestimmte Stoffe aus, die für die Photosynthese benötigt werden und diese verleihen ihm die grüne Färbung.
  • Spargel kann man nicht nur gekocht, sondern auch roh essen, zum Beispiel als knackige Salatbeilage oder mit einem leckeren Dip und etwas Brot dazu.
  • Spargel lässt sich auch problemlos einfrieren, so hält er 6 Monate. Weißer Spargel sollte vorab geschält werden, bei grünem ist das nicht nötig. Beide Sorten sollten vorab nicht gekocht oder blanchiert werden, sondern roh eingefroren werden, am besten portionsweise. Bei der Zubereitung ist es dann wichtig, den Spargel nicht auftauen zu lassen, sondern ihn gefroren in kochendes Wasser zu geben. Das Wasser dann aufkochen lassen und je nach Stangendicke etwa 8 bis 12 Minuten köcheln lassen. So bleibt der Geschmack am besten erhalten.
  • Die Spargelsaison endet offiziell am 24. Juni und das hat folgenden Grund: damit die Spargelpflanzen noch genügend Zeit haben, durchzuwachsen und einen Busch zu bilden. Der Zeitraum vom 24. Juni bis zum ersten Frost beträgt mindestens 100 Tage; die Zeit, die die Pflanzen benötigen, um ausreichend Kraft für das kommende Jahr zu sammeln.
Weißer Spargel
Weißer Spargel / Quelle: pixabay.com

Spargel aus dem Ofen – so bereitest du ihn zu

1. Weißen Spargel schälen, grünen Spargel putzen und die unteren Enden abschneiden. Nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

2. Mit Salz und Pfeffer würzen. Alle Stangen mit etwas Olivenöl beträufeln. Gut schmeckt es auch, eine halbe Orange darüber auszupressen, das verleiht dem Spargel später ein leicht süßlich-fruchtiges Aroma. Alternativ ein paar Scheiben frische Zitrone auf die Stangen legen.

Anzeige

3. Bei 200° C ca. 35 bis 50 Minuten backen lassen. Die Zeit richtet sich nach der Dicke der Stangen und dem persönlichen Geschmack, wie „al dente“ der Spargel sein soll. Probiere am besten zwischendurch ein Stückchen, so bist du auf der sicheren Seite.

Aus dem Ofen nehmen und genießen. Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.