Schnelle Hacks in der Küche

Teile diesen Beitrag

Kochen, spülen, Reste übrig lassen, wegwerfen. Das muss nicht sein! Es gibt viele Methoden, um den Alltag in der Küche nachhaltig zu gestalten und das ist kein Geheimnis. Daher findest du heute 5 schnelle Küchen-Hacks, die du bestimmt noch nicht kanntest!

Was mache ich mit Soßenresten?

Es gab Nudeln mit Tomatensoße und du weißt nicht, wohin mit den Resten? Natürlich ist es sinnvoller, nur so viel zu kochen, wie auch gegessen wird. Es ist ja auch super schade um die leckere Soße. Aber mit unserem Trick ist das kein Problem mehr. Dazu brauchst du einfach wiederverwendbare Eiswürfelformen und füllst die Soße ab. So hast du am Ende kleine Portionen, die sich leicht aus der Form lösen lassen und schnell wieder aufgetaut sind! Wir empfehlen dir aber, mit dem Verzehr nicht allzu lange zu warten: Maximal 7 bis 10 Tage solltest du sie gefroren lassen.

Das frisch gekaufte Gemüse ist schon welk!

Präventiv können wir dir empfehlen, manche Kräuter und Gemüse nach Kauf direkt ins Wasser zu stellen. Salat bleibt so zum Beispiel super frisch und knackig. Auch gekaufte Kräuter und Karotten kannst du in der Regel in ein Glas Wasser stellen und eine Weile genießen. Wenn es aber schon so weit ist, dass sie verwelken, ist es noch nicht zu spät! Frühlingszwiebeln kannst du zum Beispiel wiederverwenden! Verrückt, oder? Dazu musst du sie bis zu 3 cm ab der Wurzel abschneiden und stellst sie einfach in ein Gefäß mit Wasser. Du wirst jeden Tag sehen können, was sie für tolle Fortschritte macht. Wir haben es HIER selbst ausprobiert!

Ingwer schälen leicht gemacht

Was ist im Sommer schöner als ein kaltes Wasser mit Zitrone und Ingwer? (fast) Nichts! Allerdings ist es immer total ärgerlich, wenn man beim Schälen des Ingwers so viel wegwerfen muss. Dafür gibt es eine super einfache Lösung! Entweder wäschst du den Ingwer gut und lässt die Schale dran, oder du schälst ihn mit einem Löffel. Ja, richtig gehört. Du schabst einfach mit der Spitze des Löffels die Schale ab. Dadurch entsteht nur ein hauchdünner Abrieb.

Anzeige

Spülmaschinen-Overload

Die Spülmaschine, der Held der Küche! Aber nur, wenn auch alles reinpasst. Doch du kannst einfach an den Knöpfen links und rechts am oberen Spülmaschinenfach die Höhe anpassen. Schnell an beiden Seiten getippt, leicht angehoben und losgelassen, hast du nun mehr Platz im oberen Fach! HIER siehst du, wie es funktioniert!Aber aufpassen, das klappt nicht bei jeder Spülmaschine.

Stoffe färben mit Lebensmittelresten: Zero Waste

Zugegeben: Dieser Tipp ist ganz schön individuell. Du solltest ihn allerdings nie außer Acht lassen. Eine super nachhaltige Alternative zu schädlicher Textilfarbe sind Lebensmittelreste! HIER findest du eine genaue Anleitung dazu. Wenn du ein weißes T-Shirt beispielsweise mit Roter Beete rosa färben möchtest, kannst du im Anschluss eine leckeres Essen mit Rote Beete kochen, und hast nicht nur den Farbsud, sondern auch die Rote Beete komplett verwertet!

Was ist dein Lieblingshack in der Küche? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.