Ingwershots – einfach selbermachen statt kaufen

Teile diesen Beitrag

Ingwer ist wirklich eine tolle Knolle und sehr gesund. Er lässt sich in vielen Gerichten verwenden, egal ob süß oder herzhaft. Doch auch zum Trinken ist er geeignet, zum Beispiel als „Heißes Ingwerwasser“! Doch auch die sogenannten „Ingwer Shots“ werden immer beliebter. Kein Wunder, sagt man Ingwer doch nach, dass er zahlreiche gesundheitsförderliche Eigenschaften hat. Nicht alles davon ist bestätigt, manches einfach nur ein Mythos. Doch eines steht fest: Ingwer hat eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung und enthält einige wertvolle Vitamine und Mineralstoffe, wie etwa Vitamin C, Magnesium, Eisen, Calcium, Phosphor und Natrium. Wie man die leckeren Ingwershots einfach selbermachen kann, zeigen wir dir hier.

Ingwerwurzel
Warum selbermachen, statt kaufen?

Die Frage lässt sich ganz leicht beantworten: wegen der Inhaltsstoffe! Ingwershots aus dem Supermarkt müssen natürlich länger haltbar sein, was sich dann allerdings negativ auf die Nährstoffe auswirkt. Ausserdem kannst du beim Selbermachen genau bestimmen, wie dein Shot schmecken soll und welche Produkte du benutzt. Die selbst hergestellten kommen also mit wenigen, qualitativ guten Zutaten und ohne Zusatzstoffe aus. Der Verarbeitungsgrad ist sehr gering. Alles Pluspunkte für unsere Gesundheit.

Wusstest du zum Beispiel, dass gekaufte Ingwershots fast immer hauptsächlich aus Apfelsaft und / oder Wasser bestehen und eher wenig Ingwer enthalten ist? Zudem ist es für den Erhalt der Inhaltsstoffe besser, den Ingwer frisch und komplett zu verarbeiten und zu sich zu nehmen, statt in verarbeiteter Form.

Hinzu kommt noch, dass die selbstgemachten Shots deutlich preisgünstiger sind und auch nachhaltiger, da sie weniger Müll verursachen.

Ingwershot

Ingwershots selbermachen: das Rezept

Für eine kleine Flasche / ca. 4 bis 5 Shots brauchst du

  • 50 g sauberer Ingwer, grob in Stücke zerteilt (die Schale kann ruhig dran bleiben)
  • 100 ml Zitronensaft
  • 50 ml Apfelsaft (am besten naturtrüb)
  • 25 ml flüssige Süße (z.B. Agavendicksaft)

Gib alle Zutaten in einen Blender und mixe solange, bis keine Stückchen mehr vorhanden sind. Gieße die Mischung durch ein feines Haarsieb, so dass auch die letzten Ingwerfasern verschwinden, und fülle den Shot in eine kleine Flasche.

Anzeige

Nun kannst du ihn pur genießen (Achtung, scharf!) oder mit etwas Wasser verdünnen – das ist sehr erfrischend. Im Kühlschrank ist der Ingwershot ca. 5 Tage haltbar; doch je frischer du ihn trinkst, desto wirksamer sind die guten Inhaltsstoffe. Deshalb ist es ratsam, immer nur eine kleine Menge für die nächsten Tage herzustellen.

Du kannst auch etwas experimentieren und zum Beispiel mehr oder weniger Süßungsmittel nutzen, wenn du magst, noch etwas frische Kurkumawurzel zugeben, ein bisschen frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer oder ein paar Chiliflakes.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.