Fit durch den Lockdown: Bring Bewegung in deinen Alltag

Fit im Lockdown - Sport zu Hause
Teile diesen Beitrag

Nicht nur geistig, auch körperlich wollen wir im Lockdown fit bleiben. Doch wie sollen wir das anstellen? Die Fitnessstudios haben geschlossen, Sportvereine dürfen nicht mehr trainieren und für ein Outdoor-Workout ist es einfach zu kalt oder zu glatt. Unser Vorschlag:

Das Wohnzimmer zum Fitnessstudio machen

Menschen mit einem Trainingsgerät zu Hause profitieren nun mehr denn je davon. Doch auch, wenn man keine Heimtrainer oder ähnliches zu Hause hat, gibt es viele Möglichkeiten, ganz ohne Geräte zu trainieren. Es gibt unzählige Workout-Inspirationen im Netz, auch als App. Freeletics ist zum Beispiel eine App, die Übungen nur mit dem Gewicht des Körpers anbietet. Doch es gibt noch unzählige andere Fitness-Apps und Webseiten für virtuelle Trainings. Falls ihr mit Gewichten trainieren wollt, lassen sich kleine Hanteln auch mit Wasserflaschen ersetzen, die ihr je nach gewünschtem Gewicht abfüllt.

Anzeige

Wenn euch das klassische Fitness-Training nicht gefällt, dann gibt es viele Alternativen, euch anders körperlich fit zu halten. Schon mal virtuelles Yoga ausprobiert? Auf Youtube gibt es viele Anleitungen für Übrungen. Viele Yoga-Lehrer/innen bieten außerdem während des Lockdowns Online-Stunden an. Dasselbe gilt für Tanzschulen. Es gibt mittlerweile viele Live-Online-Tanzkurse, mit denen man von zu Hause aus einen Tanzkurs machen kann. Die Video-Übertragung stärkt zusätzlich das Gemeinschaftsgefühl.

Fitness-Plan im Lockdown einhalten – so bleibt ihr motiviert

Ihr wollt euch fit halten, aber es fehlt einfach die Motivation? Eines vorweg: Macht euch nicht verrückt. Die Coronakrise hat unseren gesamten Alltag verändert und viele Routinen fallen weg. Vielleicht habt ihr euch vor der Corona-Pandemie regelmäßig mit eurem Workout-Buddy getroffen oder habt in einem Sportverein trainiert. Eure Fitness hatte einen festen Platz in eurem Alltag. Das hat sich nun geändert.

Da ist es ganz normal, wenn es euch schwer fällt, euch jetzt aufzuraffen. Es wird einfacher, wenn neue Routinen im Lockdown entstehen. So fällt es uns erheblich leichter, motiviert zu bleiben. Macht euch einen Plan, wann genau ihr welche Übungen machen wollt und zieht diesen jede Woche durch. Am Anfang mag es noch Überwindung kosten, doch nach einiger Zeit wird die neue Workout-Routine zur Gewohnheit und passt sich eurem neuen Alltag an. Andere Personen mit einzubeziehen kann die Motivation zusätzlich steigern. Tauscht euch also wenn möglich mit anderen Personen aus, die auch einen Fitnessplan befolgen und spornt euch gegenseitig an.   

Wie haltet ihr euch im Lockdown fit? Schreibt es uns gerne in den Kommentaren. Wir sind gespannt auf eure Ideen und Erfahrungen.

Kommentare anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.