Haustiere im Sommer kühlen

Teile diesen Beitrag

Auch unsere geliebten Vierbeiner leiden manchmal unter der Hitze. Um sie abzukühlen neigen viele Haustierbesitzer im Sommer dazu, sie zu rasieren oder regelmäßig zu baden. Das ist allerdings keine gute Idee! Wir zeigen dir, wie du Haustiere im Sommer kühlen kannst und was du auf keinen Fall tun solltest.

Von Rasur Abstand nehmen

Das Fell dient Tieren als Klimaanlage. Wenn wir das Fell rasieren, kann sich das Tier gar nicht mehr vor Hitze schützen. Das gilt übrigens gleichermaßen für Hunde und Katzen! Sonne und hohe Temperaturen können direkt an die zarte Haut gelangen und sie schädigen. Auch Stechmücken und Zecken haben freie Fahrt zum Ansturm. Wasser bleibt wie in einem Flies im Fell hängen und sorgt dafür, dass die Haut lange feucht bleibt. So entsteht ein Nährboden für Bakterien, die zu Hautreizungen führen.

Wöchentliches baden vermeiden

Manche Haustierhalter gehen dazu über, die Tiere regelmäßig zu baden. Auch das ist keine gute Idee. Mit Wasser und Shampoo zerstören wir die natürliche Schutzschicht der Haare und der Haut. So sind die Tiere empfindlicher und anfälliger für Hautreizungen. Generell gilt: Ein Tier solltest du nur waschen, wenn es unbedingt notwendig ist. Hat dein Hund sich in einer Pfütze gewälzt oder hatte deine Katze einen Unfall auf der Katzentoilette – ab in die Wanne (Bei Letzterem außerdem den Tierarzt konsultieren).

Anzeige

5 Tipps, wie du deine Tiere abkühlen kannst

Im Haus empfiehlt sich definitiv eine Kühlmatte! Sie versorgt die Tiere mit einer angenehmen Temperatur, ohne die Hitze zu stauen. Falls du bisher ein feuchtes Handtuch auf dein Tier gelegt hast, solltest du ebenfalls davon Abstand nehmen. Die Hitze staut sich zwischen Tier und Handtuch und somit können die Tiere leicht überhitzen.

Alternativ kannst du sie auch mit einer Sprühflasche einsprühen, wenn dein Tier das gut findet. Katzen kannst du so animieren, mehr Wasser aufzunehmen. Instinktiv lecken sie anschließend das Fell sauber und nehmen das gesprühte Wasser auf. Wenn dein Hund gerne im Wasser spielt, kannst du ihn mit einem Gartenschlauch zum spielen animieren, oder ein Wasserspielzeug kaufen. So kühlt er nicht nur angenehm ab, sondern trinkt auch noch ausreichend Wasser an heißen Tagen.

Auch mit Eiswürfeln kannst du dein Tier spielerisch abkühlen und mit Flüssigkeit versorgen. Gib ihnen aber nicht zu viel Eiswürfel, zu viel Kälte kann Magenschmerzen verursachen.

Ausreichend trinken ist nicht nur für uns Menschen sehr wichtig. Während Katzen relativ trinkfaul sind, sind Hunde da eher unproblematisch. Um deine Katze zum trinken zu animieren, solltest du viele Trinkmöglichkeiten im ganzen Haus verteilen und darauf achten, dass das Trinken nicht direkt neben dem Futter steht. Außerdem solltest du regelmäßig über den Tag verteilt mehrere Portionen Nassfutter bereit stellen, da sie auch dadurch Flüssigkeit aufnehmen.

Trinkspaß für Hund und Katz garantiert ein kleiner Trinkbrunnen, der fließendes, gefiltertes Wasser spendet und ebenfalls zum Trinken animiert.

Anzeige

Sorge immer dafür, dass ein schattiges Plätzchen im Garten, auf dem Balkon und in der Wohnung bereit steht. Dann kann sich dein Vierbeiner gelegentlich ausruhen und entspannen.

Wichtiger Reminder: Lasse deine Haustiere unter keinen Umständen im Sommer im Auto, wenn du Besorgungen machst. Wenn es im Auto für dich zu heiß ist, ist es das auch für deinen Vierbeiner! Das Auto heizt sich unfassbar schnell auf und kann schnell als Todesfalle enden.

Bei hohen Temperaturen wachsam sein

Ein Sonnenstich oder Hitzschlag ist auch für Haustiere eine Qual und kann schnell gefährlich werden. Bei Anzeichen für eine Krankheit solltest du definitiv einen Tierarzt aufsuchen. Wenn dein Tier also

  • überdurchschnittlich viel hechelt,
  • apathisch ist,
  • weder trinkt noch isst,
  • sich übergibt oder Durchfall hat
  • und taumelt

…solltest du sofort handeln.

Achte darauf, dass deine Tiere nicht überhitzt sind und ausreichend getrunken haben.

Und wenn du dich selbst abkühlen magst, probiere mal unser selbstgemachtes Eis am Stiel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.