Möbel-Upcycling leicht gemacht!

Möbel Upcycling Ideen Möbelfolie
Teile diesen Beitrag

DIY-Ideen für eure Wohnung

Ihr wollt frischen Wind in die eigenen vier Wände bringen, ohne dafür neue Möbel zu kaufen? Das geht ganz einfach – Upcycling ist das Stichwort! Denn um dem ewigen Kreislauf von Wegschmeißen und neu kaufen zu entkommen, gibt es unzählige Upcycling-Varianten, die nur darauf warten, von euch umgesetzt zu werden.

Was ist Upcycling?

Upcycling ist das neue Recycling! Anstatt etwas wegzuschmeißen, um bloß das Material zu verwerten, nimmt man einen alten Gegenstand oder „Müll“ und macht direkt etwas Schöneres oder etwas komplett Neues daraus. Damit erschließen sich ganz neue, kreative Anwendungsbereiche. Das funktioniert nicht nur mit alten Klamotten, sondern auch mit Möbeln. Wir haben euch einige Ideen zusammengetragen, von denen ihr euch inspirieren lassen könnt.

Anzeige

Möbel-Upcycling oder Upcycling-Möbel?

Beim Möbel-Upcycling nimmt man ein Möbelstück und „frischt“ es wieder auf bzw. findet ein neues, kreatives Anwendungsgebiet. So wird das alte Möbelstück aufgewertet und seine Lebensdauer verlängert. Unter Upcycling-Möbeln versteht man Möbelstücke, die aus anderen Gegenständen, die ursprünglich keine Möbel waren, hergestellt werden.

Upcycling-Möbel aus Holz

Aus altem Holz lassen sich Möbel basteln, die einen ganz eigenen Charme besitzen. Ein gutes Beispiel sind alte Weinkisten oder Obstkisten, die als Möbel zum Einsatz kommen. Die alten Kisten können entweder naturbelassen oder in einer beliebigen Farbe lackiert werden und dann ganz hervorragend als Beistelltisch dienen. An der Wand befestigt wird daraus ein schickes Wandregal, z. B. für Bücher.  

Auch aus alten Paletten lassen sich tolle Möbelstücke herstellen. Sie können zu einem Bett umfunktioniert werden oder mit Polsterauflagen als gemütliche Sitzecke auf dem Balkon oder im Garten dienen. Gestapelt haben die Paletten das ideale Format für einen Couchtisch.

Aus einer Tür wird ein Tisch

Eine alte Tür kann genauso gut als Tischplatte dienen! Dazu benötigt ihr nur noch die vier Tischbeine, die an den Ecken angeschraubt werden. Die gibt es günstig in bekannten Möbelhäusern. Oder ihr findet noch weiteres Upcycling-Material, das ihr dafür verwenden könnt. Ein paar gestapelte Obstkisten links und rechts von der „Tischplatte“ können dabei als Tischbeine und zusätzlicher Stauraum genutzt werden. Ideal für einen Schreibtisch! Natürlich könnt ihr die Tür mit jeder Farbe, die euch gefällt, bemalen und auch individuell zuschneiden.

Alte Möbel neu gestalten – schick und individuell wohnen

Die alte Kommode passt nicht mehr zu eurem Wohnstil? Der olle Tisch, den ihr vor Jahren gekauft habt, entspricht gar nicht mehr eurem Geschmack? Bloß nicht den Sperrmüll rufen! Mit einfachen Tricks lassen sich alte Möbelstücke wieder auffrischen und neu designen. Bei Holzmöbeln ist das besonders einfach.

Wenn die Holzart nicht mehr in euer Wohnzimmer passt, dann holt euch einfach eine Holzlasur. Somit kann aus einem hellen Eichenschrank schnell ein eleganter Schrank in Nussbaum-Optik werden. Natürlich kann das Holz auch in einer ausgefallenen Farbe überlackiert werden. Falls ihr den Vintage-Stil mögt, gibt es tolle Farben, die beim Trocknen einen schönen Shabby-Chic hinterlassen. Besonders angesagt sind gerade Kreidefarben. Im Gegensatz zum herkömmlichen Lack werden sie nicht glänzend sondern bleiben schön matt – das passt besonders gut zu Pastellfarben.

Möbel-Upcycling der Extraklasse

Ihr habt keine Zeit oder keine Lust, die Möbel extra neu zu lackieren? Dann nutzt doch einfach eine Möbelfolie. Diese lässt sich ganz einfach anbringen. So habt ihr im Handumdrehen ein „neues“ Möbelstück, ohne euch die Finger schmutzig zu machen. Eine besondere Empfehlung von uns ist der Online-Shop Creatisto.de. Der Shop bietet exakt zugeschnittene Folien in vielen Farben für gängige Möbel-Modelle, z. B. von Ikea. Außerdem findet ihr dort weiteres wunderschönes Upcycling-Zubehör, wie Klebefolien für Fliesen.

Hier geht’s zu den Möbel-Folien von Creatisto*

Reinschauen lohnt sich!

Lasst eurer Kreativität freien lauf

Selbstverständlich gibt es noch unzählige weitere Upcycling-Ideen für Möbel, die wir hier nicht aufgezählt haben. Inspirationen findet man heutzutage in Hülle und Fülle! Habt ihr schon mal ein Möbelstück selbstgebaut oder upcyclelt? Wir freuen uns darauf, von euren Erfahrungen unten in der Kommentarspalte zu lesen.

*Werbelink

Kommentare anzeigen

Ein Kommentar zu “Möbel-Upcycling leicht gemacht!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.