Was du im Stau unbedingt tun solltest

Teile diesen Beitrag

Die Urlaubszeit steht bevor und damit auch die Auslastung aller wichtigen Autobahnen. Dass das generell etwas ist, worauf man sich nicht freut, ist klar. Wir haben hier aber einige Tipps für dich, die den Stau erträglicher machen.

So solltest du dich im Stau verhalten

  • Vorausschauend fahren
  • Sofort Rettungsgasse bilden
  • Niemals wenden und rückwärts fahren
  • Telefonieren nur bei ausgeschaltetem Motor
  • Radio einschalten und mögliche Anweisungen beachten
  • Wenn nichts mehr vorwärts geht – Motor ausschalten und im Auto bleiben

Was tun, wenn du im Stau auf Toilette musst?

Der Fall der Fälle tritt ein und du musst “austreten”. Wenn die Autobahn nicht von Schallschutzwänden umgeben ist, sollte das auch unproblematisch sein. Das nächste Waldstück ist nicht weit. Wenn nicht – beobachte die Verkehrslage. Wenn absehbar ist, dass der Stau noch lange dauert und eine Raststätte in der Nähe ist, kannst du dich dort hin begeben. Die einfachste Lösung ist jedoch, das Geschäft zwischen zwei Autotüren zu erledigen. Hier ist aber Vorsicht geboten: Das ist nicht erlaubt und kann zu einem Bußgeld führen. Wenn du auf Nummer sicher gehen magst, besorge dir vorab eine portable Toilette. Das ist zwar nicht so elegant, kann aber in solchen Fällen der beste Weg sein.

Hunger auf der Autobahn

Es ist generell empfehlenswert, sich Proviant einzupacken. Auf nahegelegene Raststätten solltest du dich im Zweifelsfall nie verlassen. Also, bereite vor Reiseantritt noch eine Brotdose vor, damit du im Notfall versorgt bist. Ganz wichtig: Getränke ohne Koffein – die fördern nämlich den Harndrang.

Anzeige

Handy Akku leer? Ohje!

Einen Stau kannst du nie vorhersehen. Deshalb solltest du immer sichergehen, dass du ein Ladekabel (ggf. mit Adapter für die Bordspannungssteckdose) im Auto hast. Alternativ empfehlen sich sogenannte Powerbanks – portable Ersatzakkus für kleines Geld.

Stau umfahren

Falls möglich – Umfahre den Stau frühzeitig. Du hast die Wahl zwischen langen Wartezeiten, Frust und Unwohlsein und einer Tour durch schöne Landschaften und Ecken, die du sonst möglicherweise noch nie gesehen hast. Falls du in Süddeutschland unterwegs bist, sind hier vielleicht ein paar coole Spots zum Zeitvertreib. Norddeutschland hat aber auch viel zu bieten!

Die ideale Stau-Packliste

  • Getränke
  • kleine Snacks – nichts Verderbliches
  • Eine Decke
  • Ladekabel/Powerbank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert