Wohnung kühlen ohne Klimaanlage

Teile diesen Beitrag

Bei Rekordtemperaturen in einer Dachgeschosswohnung leben ist eine Qual. Am liebsten würde man ausziehen und erst wieder kommen, wenn es wieder Herbst ist. Das ist aber leider nicht wirklich einfach. Deswegen geben wir dir hier ein paar Tipps zum Wohnung kühlen ohne Klimaanlage.

Falls du ähnliche Probleme bei Hitze im Büro hast: Wir haben Tipps!

Feuchte Handtücher aufhängen

Um die Wohnung schnell zu kühlen kannst du Handtücher nass machen und entweder direkt vor ein offenes Fenster oder auf einem Wäscheständer mitten in der Wohnung hängen.

Anzeige

Warum das funktioniert? Beim Trocknen des Handtuchs wird der Luft wärme entzogen. So wird die Umgebungsluft gekühlt und es entsteht Verdunstungskälte.

Beachte allerdings, dass der Tipp keine gute Idee für Wohnungen ist, in denen ein Schimmel Problem herrscht.

Wenn du noch einen Standventilator besitzt, kannst du ihn vor die Handtücher stellen, und einschalten. So kühlst du noch effektiver!

Richtig lüften an heißen Tagen

Nichts ist so umstritten wie das Lüften an heißen Tagen. Die einen finden es super wichtig, die anderen machen gar kein Fenster auf. Allerdings ist die ideale Lösung eine Mischung aus beidem: In den frühen Morgenstunden und späten Abendstunden lüften ist der beste Weg. So gehst du sicher, dass du zu den angenehmen Temperaturen die kühle Luft in deine Wohnung lassen kannst und dann bei der Mittagshitze nicht kaputt gehst.

Übrigens: Hier findest du mehr Tipps zum richtigen Lüften

Anzeige

Dunkelheit ist auch cool

Klar: Sonneneinstrahlung erzeugt Wärme. Wenn du dichte Jalousien oder Rollläden besitzt, nutze sie unbedingt tagsüber! Du sperrst damit nicht nur das Licht aus, sondern auch die Hitze. Achte bei Jalousien unbedingt darauf, dass sie Sonnenstrahlen abwehren und nicht aufnehmen. Sonst erhitzt sich der Raum.

Kleine Helfer können effektiv sein

Eine heiße Wohnung im Sommer ist echt nervig. Wenn auch der Ventilator nicht mehr hilft, empfehlen wir dir, ins nächste Freibad oder an den Badesee zu fliehen, um der Hitze wenigstens tagsüber zu entkommen. Das kühle Nass ist immer noch der beste Weg gegen Hitze! In der Zeit kannst du die Wohnung auskühlen lassen und kommst erfrischt in eine frische Wohnung zurück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert